Besuch bei Shumani im Sommer 2008

Wir wollten schon lange mal zu Imelda von Shumani in die Schweiz fahren, es wurde viel geplant, hatte dann aus verschiedenen Gründen nicht geklappt. Der Frust war groß, immer wieder musste der Termin verschoben werden. Aber dann, Anfang August war es soweit. Nachdem die Aufgaben hier bei uns zu Hause alle verteilt waren, konnte uns niemand mehr halten. Freitagabend haben Bernd und ich ein paar Klamotten in den Bulli geschmissen, es wurde voll getankt, Silver wurde mitten in der Nacht geweckt und es ging um 3 Uhr nachts los.

Nach gut sieben Stunden waren wir da. Die Fahrt war komplett staufrei und überhaupt nicht anstrengend. Wir wurden herzlich empfangen, die Hunde verstanden sich auf Anhieb super und durften sich auch gleich im Garten austoben.

Auch die Spaziergänge waren für Mensch und Hund ein Erlebnis, alle hatten irrsinnigen Spaß.....alle?....ich muss zu meiner Schande gestehen, das wegen mir öfter mal eine kleine Pause eingelegt werden musste. In der Schweiz kann man nicht spazieren gehen, so wie wir es gewohnt sind. Da waren jede Menge Berge, bergauf war schon anstrengend und ich dachte, runter wird\'s besser, a b e r das war ein Irrtum. Ich bin praktisch immer hinter den anderen her gekrakselt und die haben sich natürlich über das Nichtvorhandensein meiner Kondition köstlich amüsiert.

Wir hatten jede Menge Spaß und es herrschte Harmonie pur, einfach nur traumhaft. An dieser Stelle noch mal vielen Dank an Imelda und Fabian (für alles) und besonders die Kinder Rhea (der Kuchen war super lecker), Mischa und Ennio (die tollen Bilder hängen schon an der Wand).

Mittwoch, 31. August 2016